Archiv für März 2016

PolDo – Von Mvgida und „besorgten Rassisten“ in Mecklenburg-Vorpommern

Das Peter-Weiss-Haus lädt zu einer Invoveranstaltung am Donnerstag, den 5. Mai 2016 – 19:00 zum Thema Mvgida und Fremdenfeindlichkeit in Mecklenburg-Vorpommern ein.

„Seit Januar 2015 geht der NPD-dominierte PEGIDA-Nachahmer „MVgida“ durch die Straßen Mecklenburg-Vorpommerns. Anfänglich im Schutze der Dunkelheit demonstrierten teils rassistische Bürger mit organisierten Nazistrukturen Hand in Hand.
Mit stagnierenden Teilnehmerzahlen und abnehmender Dunkelheit im Frühjahr 2015 verschwand MVgida vorerst wieder von den Straßen. Im Spätsommer traten die „[Wismar/Schwerin] wehrt sich“-Gruppen vermehrt in Westmecklenburg in Vordergrund. Täglich stattfindende Kundgebungen vor einer Notunterkunft für Refugees in Schwerin bildeten den Auftakt zu wöchentlichen Demonstration in Wismar, Schwerin und anderen Städten in Mecklenburg-Vorpommern, im Herbst 2015, mit bis zu 700 Rassisten.

Die Referent_innen werden ihre Analyse der rassistischen Mobilisierung mit Schwerpunkt in Westmecklenburg vorstellen, um mit euch über mögliche Ansätze von Protesten zu diskutieren.“

Quelle: peterweisshaus.de

Ende Gelände Infoveranstaltung im Peter-Weiss-Haus

Das Peter-Weiss-Haus lädt zu einer Infoveranstaltung am Samstag, den 2. April 2016 – 19:00 zum Thema Energiewende ein.

„2016 geht der Abschied der Kohle weiter: Vattenfall, Eigentümer des Lausitzer Reviers, will sein deutsches Braunkohle-Geschäft loswerden. Die einmalige Chance, tagebaue und Kraftwerke endlich stillzulegen und zu zeigen, dass ein sozialer und ökologischer Ausstieg aus der Kohle gelingen kann.

Doch Vattenfall will nur verkaufen: Ein neuer Investor soll das zentralistische, klimazerstörerische Energiesystem Jahrzehnte weiterführen. Das Geschäft wäre die größte Kohle-Investition in ganz Europa – mehr Umsiedlungen, neue Kraftwerke, Trinkwasserverschmutzung und Klimakatastrophe inklusive.

Wir sagen: Es reicht! Nicht verkaufen, sondern Ende Gelände für den Kohleabbau! Wenn Vattenfall in der Lausitz die Tür hinter sich zuschlagen will, um anderen die Drecksarbeit zu überlassen, stellen wir den Fuß dazwischen – und treten der herrschenden Klimapolitik auf die Zehen. Denn auf diese Politik können wir weder warten noch vertrauen.

Letztes Jahr gingen 1500 Menschen im rheinischen Braunkohle-Revier in die Grube. Das wollen wir dieses Jahr in der Lausitz wiederholen.

Kommt zur Mobi-Veranstaltung am 02.04.2016 um 19 Uhr ins Peter Weiss Haus. Eintritt ist natürlich frei.“

Quelle: peterweisshaus.de

Link zur Initiative Ende Gelände: www.ende-gelaende.org

Frauentagsbrunch

Für Emanzipation, gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit aller Frauen Veranstalten die Vereine „Rostocker für Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe“ & „LAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik M-V DIE LINKE“ einen Brunch anlässlich des Internationalen Frauentages. Sie laden herzlich dazu ein sich am 8.März 2016 ab 16 Uhr in der Küche der Frieda 23 (Friedrichstraße 23) zu treffen. Sie bitten darum eine Kleinigkeit mitzubringen (egal ob essen oder trinken) und würden sich sehr über eine Anmeldung per E-Mail: info@margitglasow.de oder per Telefon unter der 015202772735

Herzliche Grüße von Deike Ludwig & Margit Glasow




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: